Monatsarchiv: Oktober 2011

vSphere 5 – Webclient installation

Hier mal kurz ein kleines Video was ich gefunden habe.
Klasse Sache für Mac user die keine Lust haben sich den
vSphere client aufm Mac zu „basteln“.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter VMware

VMware ESX Fehler: „No more space for the redo log error when attempting to start a virtual machine“

Details
Wenn man versucht eine VM zu starten bekommt die Meldung „No more space for the redo log error when attempting to start a virtual machine…“ und wird gefragt ob man den start „wiederholen“ oder aber „Beenden“ möchte.

Problem + Lösung
Der Datastore auf dem die VM liegt ist in 99% der Fälle voll und hat keinen weiteren Platz mehr.
Das kommt oft vor wenn Snapshots gemacht wurden und diese nicht zurückgeführt werden.
Ist der Datastore erstmal voll kann die VM nicht mehr starten oder wird im fall einer gestarteten VM
u.U. sogar beendet.
Im Fall einer plötzlich runtergefahrenen VM ist es möglich das der Snapshot nicht wieder an die
eigentliche VMDK Datei angehängt wurde und somit zusätzlichen Platz belegt.

Zu erst sollten wir schauen welche VMs überhaupt Snapshots besitzen. Das geht per am besten
Conosle (SSH).

– An der Console des ESX Hosts als root anmelden und den folgenden Befehl ausführen:

find /vmfs/volumes -name *-0000[0-9][0-9]*.vmdk

– Aufschreiben wo sich die VMs mit Snapshots befinden und wie sie heißen.

– Nun die Snapshots aller VMs wieder zusammenführen. Das ist nötig um den belegten Platz auf dem
Datastore wieder frei zu geben. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten.

Das zusammenführen über den vSphere Client
Rechtsklick auf die VM (mit einem Snapshot)
Im Menü Snapshots -> Snapshot-Manager auswählen
Delete All anklicken damit alle Snapshots mit der Parent VMDK
zusammengeführt werden

Zusammenführen per Consolen Befehl
Am ESX Host per SSH anmelden (root user)
Mit folgendem Befehl alle VMs auflisten die auf dem ESX Host vorhanden sind

vmware-cmd -l

Und mit dem folgenden Befehl werden die Snapshots der VM nun zusammengeführt:

vmware-cmd <vollen Pfad zur VMX Datei der VM> removesnapshots

Notiz am Rande
Es gibt keine Möglichkeit vorraus zusehen wie lange der Vorgang dauern wird.
Das hängt ab von CPU, RAM, Festplatte, Netzwerk, Größe der Snapshots usw.

U.U. gibt der vSphere Client einen Timeout aus (das kommt bei sehr großen
Snapshots vor). Der Prozess läuft trotz meldung im Hintergrund weiter.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter VMware